Motto

Quelle: Haller Kreisblatt www.haller-kreisblatt.de veröffentlicht: 24. Sept. 2017

Halle. „Die Karnevalszeit ist dieses Jahr recht gedrungen", sagt Rainer Pohl. Der Vorsitzende der Künsebecker Karnevalsgesellschaft hat mit seinen närrischen Kollegen ein neues Motto für die nur knapp drei Monate dauernde Session festgelegt: »Manege frei – für die Künsker Narretei«.

 

Für ihre Späße bleibt den Narren wenig Zeit. Das scheint bei der Ideenfindung mit eingeflossen zu sein: „Das Motto muss für alle recht einfach sein, damit man gute Ideen hat, sich zu verkleiden", sagt Pohl. Als symbolischen Appell für kommende Verkleidungen hat Bernd Kriwath deswegen sein großes Stoffkamel mitgebracht. „Es ist wirklich ein Kamel und kein Dromedar, weil es zwei Höcker hat", erklärt er einigen Zweiflern. Die Frauen nehmen das Stofftier fürs Pressefoto jedenfalls gerne auf den Arm.

Die Planungen für die närrische Zeit in Künsebeck sind inzwischen weit fortgeschritten. Zum fröhlich-bunten Auftakt am 11. November um 19.11 Uhr im Landhotel Jäckel sind alle Mitglieder, Freunde und Bekannte der Karnevalsgesellschaft eingeladen. Der Eintritt ist frei. Am zweiten Januarwochenende folgen Schlag auf Schlag drei Höhepunkte: Herrensitzung, Damensitzung und erstmals auch ein Kinderkarneval.

Essen, Trinken und Bühnenprogramm

Die 17. Herrensitzung beginnt am Freitag, 12. Januar, um 19.11 Uhr im großen Saal des Landhotels Jäckel. Im Eintrittspreis von 35 Euro enthalten sind ein Essen, ein Getränk und ein tolles Bühnenprogramm. Einen Tag später beginnt am gleichen Ort zur gleichen Zeit die Damensitzung. Auch hier genießen die Gäste für 35 Euro zum Essen ein exzellentes Bühnenprogramm mit Nummernboy, Büttenreden und Tanzgardisten. Am Kinderkarnevalssonntag, 14. Januar, von 11 bis 14 Uhr, ist der Eintritt frei.

Ab dem 1. Oktober können für alle Veranstaltungen der Künsebecker Karnevalsgesellschaft Karten gekauft werden. Zudem können sich Interessenten auf der neu gestalteten Internetseite www.kgk-web.de informieren.